Chronik-2017 - Georg-Meistermann-Grundschule in Wittlich

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Chronik-2017

21.12.2017
Weihnachtliches Treffen der ganzen Schulgemeinschaft am letzten Schultag vor den Weihnachtsferien
Alle Kinder der GMGS trafen sich am Morgen in der Schulturnhalle. Die großen Kinder der Klassen 3 und 4 hatten für die jüngeren Kinder der Klassen 1 und 2 weihnachtliche Beiträge eingeübt.

Bestandteil des Qualitätsprogramms "Schulung der Lesekompetenz" sind neben der Leseerziehung auch regelmäßige Treffen der gesamten Schulgemeinschaft, für die die Schüler vorab Beiträge einstudieren, deren Vortrag üben dann hier präsentieren. So zeigten Dritt- und Viertklässler ein Kerzenspiel oder eine "Engelkonferenz" und viele andere tolle weihnachtliche Beiträge. Das gemeinsame Lied "Feliz navidad" rundete das Treffen ab. Alle Kinder ernteten einen großen Applaus und zugleich sprang der Funke der Weihnachtsfreude auf alle über. Groß und Klein startete so weihnachtlich gestimmt in die Ferien :-).

______________________________________________________________________________________________________________________
19.12.2017
Adventsfeier der Klasse 2c
Am 19.12.2017 luden die Kinder der Klasse 2c Eltern, Großeltern und Freunde zu einer Adventsfeier in die mit Kerzen und Tannenzweigen geschmückte Aula der GM-GS ein. Zur Einstimmung führten sie einen Lichtertanz auf. Das Lied „Das Feuer knistert leise“ bildete den Übergang zu dem Rollenspiel „Die vier Lichter des Hirten Simon“ (nach dem Buch von M. Pfister): Der Hirte Simon ist auf der Suche nach einem verlorenen Schaf und trifft dabei auf Menschen, die Licht und Wärme brauchen. Alle Darsteller hatten  ihre Rollen gut geübt und spielten mit viel Freude. Abgerundet wurde das Stück mit dem Lied „Sterne hoch am Himmelszelt“. Als lustigen Abschluss trugen die Kinder das Gedicht „Die Weihnachtsmaus“ (James Krüss) vor, dabei huschte „eine Maus“ durch die Stuhlreihen. Für alle Beteiligten waren die Vorbereitung sowie die Aufführung mit viel Lampenfieber verbunden. Danke an alle!
_______________________________________________________________________________________________________________________
19.12.2017
Weihnachtliche Plätzchen wurden gebacken
Der Duft frisch gebackener Plätzchen erfüllte das Schulhaus mit vorweihnachtlicher Stimmung
Mit Hilfe von netten Eltern war es möglich, dass die Kinder der Klassen 1a und 1c selbst Plätzchen ausrollen, ausstechen oder formen und backen durften. Die Freude über die leckeren Erfgebnisse war groß.
Vielen Dank an alle Eltern, die geholfen haben!
_________________________________________________________________________________________________________________________
07.12.2017
Die Zahnärztin besuchte die Kinder der 1. Klassen
Frau Dr. Wantzen klärte die Kinder über Zahnpflege und Zahngesundheit auf
Der Vormittag begann mit einer kurzen zahnärztlichen Kontrolle der Kinder. Anschließend wurde mit Musik und passenden Tanzbewegungen zu einem Zahnputzlied das richtige Putzen der Zähne geübt. Gesunde und ungesunde Lebensmittel wurden anschaulich voneinander unterschieden. Am Schluss erhielt jedes Kind sogar eine neue Zahnbürste und einen kleinen "Zahnkontrollspiegel" geschenkt. Ein Dankeschön an Frau Dr. Wantzen und ihr Team!
________________________________________________________________________________________________________________________
29.11.17
Theaterprojekt der Georg-Meistermann- Ganztagsschule
„Geisterstunde" , so lautete das Theaterstück, das einige Ganztagskinder am vorletzten Novembertag vor Eltern, Großeltern und Freunden in der  Schule aufführten
9 Kinder der GM-Grundschule fieberten dieser Aufführung entgegen. In den letzten Wochen ihres Projektes lernten die Kinder, was alles zu einem Theaterstück gehört.
Neben dem Auswendiglernen von ihren Rollen, dem Produzieren von Geräuschen, dem Bauen der Kulissen, wurde auch das Improvisieren erlernt. Und so konnten alle nach der Aufführung auch ihren verdienten Applaus genießen.
In diesen Wochen der Vorbereitung sind alle als Gruppe sehr gut zusammen gewachsen und dies wird in der nächsten Woche bei Kuchen und Kinderpunsch gefeiert.
______________________________________________________________________________________
17.11.2016
Bundesweiter Vorlesetag
Außerschulische Vorleser/innen besuchen die Grundschüler und lesen ihnen Geschichten vor

Jedes Jahr am dritten Freitag im November begeistert der bundesweite Vorlesetag mittlerweile über 110.000 Vorleserinnen und Vorleser. Gemeinsam lesen sie über zwei Millionen kleinen und großen Zuhörern vor. Jeder kann dabei sein und an diesem Tag Geschichten zum Geschenk machen.
Auch die Georg- Meistermann- Grundschule in Wittlich nimmt schon seit mehreren Jahren begeistert an dieser Aktion teil. Jede Klasse sucht sich außerschulische Partner, die den Kindern Geschichten vorlesen. So werden Beziehungen zwischen Alt und Jung, zwischen verschiedenen Kulturen und Einrichtungen ausgebaut.
Gespannt lauschten alle Schüler/innen den Vorleser/innen und ihren Geschichten.
Folgende Vorleser/innen waren mit ihren Geschichten zu Gast in den Klassen:
1a           Frau Münninghoff       "Die Vulkanos"
1b           Herr Sabun               "Noah und die Arche"
1c           Herr Münzel              "Zottelkralle, das Erdmonster"
Stufe 2    Herr Klein                 "Franka und Nonno"
3a/b        Herr Feltes               "Der kleine Herr Jaromir"
3c           Frau Katzenberger     "Jim Knopf und Lukas, der Lokomotivführer"
4a           Frau Metzen- Wahl     "Chanukka, Weihnachten, Weihnukka"
4b           Frau Schwinning        "Tischlein, deck`dich!"           

Ein ganz herzliches Dankeschön von der ganzen Schulgemeinschaft!!!



___________________________________________________________________________________________________________________________________________
13.11.2017
Gemeinsame Lesekonferenzen im Rahmen des Qualitätsprogramms
Ältere und jüngere Schüler lesen gegenseitig vor, stellen Textverständnisfragen und lernen so voneinander das Lesen










Stufe 4/ Stufe 2                                       3/1
Bestandteil des Qualitätsprogramms "Lesen" der GM- Grundschule sind vierteljährliche gemeinsame Lesekonferenzen von älteren und jüngeren Schülern. Kinder der Klassenstufen 3/4 lesen Schüler/innen der Stufen 1/2 Texte vor und umgekehrt. Gegenseitig werden Textverständnisfragen gestellt. So können gleichzeitig Lesefluss und Textverständnis geübt und gegenseitig unterstützt werden. Weitere Elemente des Programms sind die intensive Nutzung der Schulbücherei, kleine Darbietungen vor der gesamten Schulgemeinschaft, regelmäßige Lesediagnosen, wöchentliche Lesestunden und darauf aufbauende Übungen sowie Autorenlesungen.
____________________________________________________________________________________________________________________________________________
09.11.2017
Gespenster-Lesenacht in der Klasse 2a
Gegen 18.45 Uhr trafen bereits die ersten aufgeregten Kinder mit ihren Eltern an der Schule ein. Gemeinsam wurde ein gemütlicher Schlafplatz hergerichtet und innerhalb einer halben Stunde fanden alle ein Bett neben der Freundin oder dem besten Freund.

Nach einer gemeinsamen Begrüßung brachen wir auf zu einer kurzen Wanderung in den dunklen Stadtpark, wo bereits die ersten Gespenster vermutet wurden.
Nachdem wir wieder in der Klasse zurück waren, wurde das erste Kapitel aus der neuen Lektüre „Das Gespenst am Kleiderhaken“ vorgelesen. Die Neugierde der Kinder war geweckt und alleine oder in Teams lasen sie in ihren Büchern weiter. Dank der fleißigen Eltern konnten wir während des Lesens eine Fülle von Knabbereien genießen: u. a. Möhren, Paprika, Käsespieße, Salzstangen, Chips und sogar einen Kuchen gab es.
Vor dem allgemeinen Zähneputzen gab es noch unterschiedliche Bastelangebote und eine Suche im dunklen Schulhaus. Hier hatte ein nettes Gespenst eine kleine Überraschung für die Kinder versteckt. Bevor das leise Lesen mit Taschenlampe gegen 23.00 Uhr beginnen konnte, wurde noch eine Gute-Nacht-Geschichte vorgelesen.
Schnell waren die ersten Kinder bereits eingeschlafen; und nur ab und zu hörte man noch ein leises Flüstern oder Husten. Die „unermüdlichen“ Lesekinder schmökerten bis 1.30 Uhr in ihren Büchern.
Die Ersten wachten schon gegen 6 Uhr wieder auf und so dauerte es nicht lange, bis alle wieder mehr oder weniger wach und fit waren.
Da wir um 7.45 Uhr die Eltern zum Frühstück erwarteten, begannen die Kinder gleich nach dem Anziehen mit dem Aufräumen der Schlafplätze. Während des Frühstücks wurde lebhaft von den Ereignissen der letzten Nacht berichtet.

Vielleicht noch etwas müde, aber zufrieden, gingen alle gegen 9 Uhr nach Hause.
____________________________________________________________________________________________________________________________________________
03.11.2017
Laternenbasteln der Stufe 2/ Klasse 2b
Stolz präsentieren auch die Kinder der Klasse 2b ihre Laternen nach einem gelungenen Bastelvormittag, gemeinsam mit den Eltern




"Ich geh mit meiner Laterne und meine Laterne mit mir!"

______________________________________________________________________________________________________________________________________________
24.10.2017
Kuchenverkauf der 3a
Großer Andrang am Kuchenstand in der Pause

Die Kinder der Klasse 3a hatten fleißig gebacken und bauten am Dienstag einen großen Verkaufsstand in der Pausenhalle auf. Mit dem Klingeln zur großen Pause begann sofort der Andrang an die süßen Leckereien. Zum Schluss waren die Kuchen soweit verkauft, dass sich gerader noch die Bäcker selbst ein Stückchen erlauben konnten. Das eingenommene Geld kommt in die Klassenkasse und wird für die Klassenfahrt der 3a genutzt.
_______________________________________________________________________________________________________________________________________________
26.10.2017
Laternenbasteln der Klassenstufe 1 mit den Eltern
Zu einem gemeinsamen Laternenbastelnachmittag mit anschließendem gemütlichem Beisammensein bei Kaffee, Kakao und Kuchen trafen sich die Erstklässler mit ihren Eltern

Am Donnerstagnachmittag fanden sich nahezu alle Kinder der ersten Klassen, zusammen mit ihren Eltern in der Schule ein, um hier gemeinsam Laternen zu basteln. Zuerst wurde das zuvor gesammelte und gepresste bunte Herbstlaub aufgeklebt. So entstand ein jahreszeitlich passendes Motiv. Mithilfe der Eltern wurden dann die Laternen sorgfältig zusammengeklebt und fertiggestellt. Bei Kakao, Kaffee und von den Eltern gebackenem Kuchen konnten sich im Anschluss an die Bastelaktion alle stärken, austauschen und klassen-übergreifend näher kennenlernen. Am Ende gingen alle Kinder mit strahlenden Gesichtern und gelungenen Laternen in der Hand nach Hause. Dankeschön gilt allen Eltern, die diese Aktion helfend unterstützt haben!
_________________________________________________________________________________________________________________________________________________
16.10.2017
Begehung des Schulweges
Wie verhalte ich mich richtig im Straßenverkehr? Wo kann ich am sichersten die Straße überqueren? Mit diesen Fragen konfrontierte die Polizistin Frau Wagner die Erstklässler der GM-Grundschule

Das wichtige Thema „Sicherer Schulweg" beschäftigte unsere Erstklässler in der vergangenen Woche. Frau Wagner (PI Wittlich) besuchte die Kinder, um mit ihnen das richtige Verhalten auf dem Gehweg sowie das sichere Überqueren der Straße rund um die GM-Grundschule zu besprechen und zu üben. Zunächst erarbeitete die Polizistin im Klassenraum an einem Beispiel die vielen Möglichkeiten, die man beim Überqueren einer Straße hat, um dann den sichersten Weg zu erkennen. Danach kam die praktische Übung im Straßenverkehr, besonders an der viel genutzten Fußgängerampel an der Trierer Landstraße. Hier bewies jeder Erstklässler, dass er nun die Straße richtig überqueren konnte. Auch das Tragen sichtbarer Kleidung in der dunklen Jahreszeit war Thema. Jedes Kind bekam eine leuchtende Kinderwarnweste geschenkt.

Über sicheres Verhalten im Straßenverkehr haben die Jungen und Mädchen an diesem Tag viel gelernt. Ein aufregender Tag, denn wann kommen schon echte Polizisten in die Klasse?!
Vielen Dank an Frau Wagner!
_____________________________________________________________________________________________________________________________________________
30.09.2017
Die Kinder (und Lehrpersonen) der GM- Grundschule wünschen...



...schöne Herbstferien!
______________________________________________________________________________________________________________________________________________
06.09.2017
Frau Münzel von der Stadtbücherei besucht die Erstklässler
Was und wo ist die Stadtbücherei? Wie kann ich hier Bücher ausleihen?
Frau Münzel und ihre "Leseratte" beantworten den Kindern ihre Fragen hierzu und laden sie mit einer Schatz- Schultüte zu einem Besuch der Bücherei ein.

Ein ganz herzliches Dankeschön an die Stadtbücherei und Frau Münzel für den tollen Besuch im Unterricht aller Erstklässler!
"Lesen ist wie ein Schatz", erzählt Frau Münzel, wenn man in die Welt der Geschichten einsteigt. Die kleine "Leseratte", die Handpuppe begrüßt alle Kinder und verspricht ihnen am Ende, dass sie im nächsten Schuljahr wiederkommen wird. Jedes Kind erhält eine Lese- Schultüte mit einem kleinen ersten Lesebüchlein, einem Gutschein zur Anmeldung in der Bücherei und Elternbriefe in vielen verschiedenen Sprachen, damit alle Eltern mit ihren Kindern gerne zur Stadtbücherei kommen möchten. In der Lesetüte ist außerdem ein echter (Schoko- ;-))- Goldtaler für jedes Kind, denn eine Lesetüte ist schließlich ja auch eine Schatztüte. Am Ende des Besuchs weiß jedes Kind nun, dass ein Besuch in der Stzadtbücherei sich ganz sicher lohnt und dass es hier viele, viele ganz tolle Bücher mit tollen Geschichten, Spiele und andere Medien auszzuleihen gibt.
______________________________________________________________________________________________________________________
31.08.2017
Erstklässler erhalten Brotboxen von der Sparkasse

Die Erstklässler bedanken sich bei der Sparkasse Eifel- Mosel- Hunsrück für die Brotboxgeschenke. Dankeschön!!!


_____________________________________________________________________________________________________________________________________________
25.08.2017
Die Patenkinder begrüßten die Erstklässler

Die großen Kinder der Klasse 3a begrüßten ihre kleinen Paten der 1a mit einem Willkommenslied und einem Lesezeichen als Begrüßungsgeschenk.
Gleich schon beim Eintritt in die Aula standen die Kinder der Klasse 3a als Chor dort und empfingen ihre zukünftigen Patenkinder mit einem ganz tollen Begrüßungslied. Die Kinder der 1a freuten sich sehr darüber- vielen Dank! Jedes Kind erhielt zusätzlich als Geschenk ein Lesezeichen. Jedem Erstklässlerkind wurde ein Patenkind zugeordnet, das zukünftig als Ansprech- und Spielpartner dem Schulneuling helfend im Schulalltag zur Seite steht.

Anschließend lernten sich alle beim gemeinsamen Spiel noch besser kennen. Im Laufe des kommenden Schuljahres werden in allen ersten Klassen ganz sicher noch viele schöne gemeinsame Aktionen mit den Patenkindern der dritten Klassen folgen, auf die sich alle sehr freuen.
______________________________________________________________________________________________________________________________________________
15.08.2017
Begrüßung der Erstklässler an unserer Schule- herzlich Willkommen!

In einer Willkommensfeier in der Turnhalle wurden am ersten Schultag die Erstklässler und deren Eltern sowie weitere Gäste zur Einschulung von der stv. Schulleitung und der Schulgemeinschaft begrüßt.

Am Morgen fanden sich alle Gäste und die Eltern der Schulneulinge mit ihren Kindern in der Turnhalle ein. Aufgeregt und gespannt warteten die Kinder mit ihren tollen Schultüten und Schulranzen auf das Programm, dass ihnen zur Begrüßung und Einschulung von den anderen Schulkindern dargeboten wurde.
Nachdem die stv. Schulleitung Frau Kochler alle herzlich Willkommen geheißen hatte, folgten ein lustiges Rollenspiel, ein Tanz und ein Lied der Schulkinder der GM- Grundschule.




Danach wurden die Erstklässler
von ihren Klassenlehrer/innen in die Klassengemeinschaft aufgenommen. Es gibt die Kinder der "Tiger- Klasse" (1a/ Frau Esch), die Kinder der "Affen- Klasse" (1b/ Herr Dreis) und die Kinder der "Igelklasse" (1c/ Herr Greis).Während der ersten Schulstunde nahmen die erwachsenen Gäste am dem vom Förderverein organisierten "Begrüßungscafé" teil. Vielen Dank dafür! Ein Schulgottesdienst mit Segnung der Erstklässler beendete den Schulvormittag. Wir wünschen den Erstklässlern einen guten Start in die Schule, viel Erfolg und Freude am Lernen sowie viele schöne Schulerfahrungen!
__________________________________________________________________________________________________________________________________________________
30.06.2017
Letzter Schultag an der GM- Grundschule

"Alles Gute und kommt uns mal besuchen!"-"Schöne Ferien für alle!"
Die Viertklässler verlassen nach vier Jahren die Grundschule und die anderen Kinder starten froh in die bevorstehenden Sommerferien.

Das war schon ein komisches Gefühl für viele Viertklässler, denn heute war ihr letzter Tag nach vier Jahren Grundschulzeit. Am Vortag hatten sie sich bereits im Abschlussgottesdienst auf den Abschied eingestimmt und am Freitag hieß es dann zum letzten Mal "Ich bin ein Grundschulkind". Innerhalb der Klassen verabschiedeten sie sich von ihren Mitschüler/innen und Lehrpersonen und am Ende des Tages stand dann das "Tschüss sagen" vor der ganzen Schulgemeinschaft auf dem Programm: als Stufenchor sangen alle ein Abschiedslied auf dem Hof und ließen Ballons mit Wünschen für die Zukunft in den Himmel steigen. Höhepunkt war dann der sogenannte "Rauswurf" jedes einzelnen Viertklässlers auf eine Weichbodenmatte.

Die Schulgemeinschaft wünscht den Viertklässlern viel Erfolg sowie nette neue Kontakte und allen Schulkindern schöne Ferien!
_____________________________________________________________________________
22. Juni 2017

Kinder des "Dell`Antonio- Projektes" erhalten ihren selbst erstellten Animationsfilm als DVD

Kinder der GM- Grundschule haben sich zusammen mit Frau Pia Müller (Leiterin der Kunstschule Wittlich) innerhalb eines Projektes mit dem Wittlicher Künstlerehepaar und dessen Werken in der Stadt auseinandergesetzt und dazu einen Animationsfilm erstellt.

Heute war es nun endlich soweit. Antonia, Mara und Nesrin (4a), Liana und Anastasia (4b) sowie Aylin und Ilona (4c) bekamen von Frau Müller der Kunstschule Wittlich eine DVD ihres selbst erstellten Animationsfilms überreicht. Stolz nahmen sie ihr Werk entgegen. Über mehrere Monate hinweg hatten sie und andere damalige Viertklässler (Azad, Ravsan, Lorraine und Jessica) sich intensiv mit dem Schaffen und den vielfältigen Skulpturen und Werken des Künstlerehepaars Silvio und Waltraud Dell`Antonio innerhalb der Stadt Wittlich beschäftigt und in kleinen Gruppen diese Lerninhalte und ihre Ideen dazu in einen Animationsfilm umgesetzt.
Ein Dankeschön gilt den Kindern als echten kleinen Künstlern für ihre kreative Arbeit sowie Frau Müller für die Anleitung der Schüler/innen. Außerdem gilt der Dank der Stiftung der Stadt Wittlich und der "Silvio und Waltraud dell’Antonio-Kunsmann-Stiftung", die künstlerisches Tun und solche Projekte von Kindern und Jugendlichen unterstützt.
______________________________________________________________________
21.Juni 2017
Pro Lesen-Abschluss  der dritten Klassen im Haus der Jugend

Nachdem sich die Schülerinnen und Schüler der dritten Klassen ein Jahr lang immer wieder in der Stadtbücherei mit dem Thema "Lesen, Buch und Bücherei" auf vielfältige Weise auseinandergesetzt hatten, stand am 21. Juni die gemeinsame Abschlussveranstaltung der Georg-Meistermann-Grundschule und der Grundschule Friedrichstraße mit der Stadtbücherei auf dem Programm.

Nachdem Frau Münzel und ihr Team den Kindern an acht Besuchen in der Stadtbücherei Vieles über die Bücherei, Bücher und das Lesen beigebracht hatte, waren nun die Schüler dran und  stellten bei der Abschlussveranstaltung als Dankeschön ihre eingeübten Beiträge zu diesem Thema vor. Nach einer kurzen Frühstückspause schloss die Veranstaltung mit einem heiß erwarteten Theaterstück über zwei Gespenster, die gerne wieder ihre menschlische Gestalt annehmen möchten. Trotz hoher Temperaturen folgten die Kinder dem abwechslungsreich und spannend dargebotetenen Stück mit großer Aufmerksamkeit und Freude.
Frau Münzel von der Stadtbücherei und ihrem Team (sowie der Altstadt-Buchhandlung für die Einblicke in die Abläufe beim Buchkauf)  ein herzliches Dankeschön!
__________________________________________________________________________________________________
11. Juni 2017  
Kreismeisterschaft der Grundschulen des Landkreises Bernkastel-Wittlich im „Swim and Run“
(Veranstalter: Athletik-Team Wittlich, e. V.)

Unsere Schule ging mit insgesamt 8 Teilnehmern an den Start, bestehend aus 2 Mädchen- und 2 Jungen-Teams der Jahrgänge 2006 und 2007.

Alle Athleten versammelten sich zunächst an der Wechselzone im Vitelliusbad, wo der Ablauf des Wettbewerbs erklärt wurde: Die 2er Teams der GM- Grundschule waren für die Staffel gemeldet. Gestartet wurde mit der Schwimmdisziplin. Im Schwimmerbecken des Vitelliusbades mussten 100 m zurückgelegt werden, der Schwimmer ist blitzschnell aus dem Becken geklettert und in die Wechselzone gelaufen. Dort stand der Läufer bereit, wurde per Handschlag abgeklatscht und konnte sein Rennen beginnen. Zurückgelegt wurden hier 1.150 m. Die anspruchsvolle Laufstrecke führte durch den Stadtpark, Zieleinlauf war auf dem Gelände des Sportstadions.
Es war ein sehr eindrucksvoller Wettkampf und alle Teilnehmer waren mit vollem Einsatz dabei!
Unsere Platzierungen:
Mädchen:
Platz 1: Antonia Lequen und Jule Hauer Gesamtzeit: 8:23 min.
Platz 2: Elisabeth Olsen und Alina Getz Gesamtzeit: 8:28 min.
Jungen:
Platz 1: Lukas Franzen und Philipp Lütticken Gesamtzeit: 8:19 min.
Platz 4: Taha Bayraktar und Joel Mert Gesamtzeit: 8:46 min.
(Bericht: Judith Lütticken)
_______________________________________________________________________________________

02.06.2017
Känguru-Wettbewerb 2017/ Siegerehrung

28 Schüler aus den 3. und 4. Klassen nahmen am diesjährigen Känguru-Wettbewerb (16. März 2017) teil und stellten dort ihr mathematisches Geschick sowie ihr logisches Denkvermögen unter Beweis

Der Känguru Wettbewerb ist ein mathematischer Multiple-Choice-Wettbewerb für rund 6 Millionen Teilnehmer in über 60 Ländern weltweit, der jedes Jahr im März in allen Klassenstufen von 3- 13 geschrieben wird. Die Teilnahme ist freiwillig und soll die Freude am mathematischen Denken fördern.
Noah aus der Klasse 3a gewann das Sieger-T-Shirt, weil er den größten "Känguru-Sprung" machte. Er hatte die meisten Aufgaben hintereinander richtig gelöst und erzielte 102,5 Punkte.




Den zweiten Platz belegte Jule aus der 4c und auf den dritten Platz schafften es Antonia aus der 4a, Philipp aus der 3a und Lukas aus der 3b. Alle Kinder bekamen eine Teilnehmerurkunde mit erreichter Punktzahl, ein kleines Geschenk und die Broschüre „Mathe mit dem Känguru 2017" mit vielen Aufgaben und Lösungen.
Herzlichen Glückwunsch!

______________________________________________________________________
1. Juni 2017
7 motivierte Jungs der Stufen 2 bis 4 nahmen an der Handball- Kreismeisterschaft der Grundschulen in Morbach teil

Am 1. Juni nahm unsere Schule an der Kreismeisterschaft Handball teil. Hochmotiviert traten wir die lange Anreise mit dem Bus an. Insgesamt standen 3 Spiele auf dem Spielplan, von denen eines gewonnen werden konnte. Trotz der beiden Niederlagen hatten unsere Jungs viel Spaß und zeigten eine tolle Leistung.
_________________________________________________________________________________________________
30.Mai 2017
Dritte Klassen erleben informativen und aktionsreichen Tag im Wald.

Wie jedes Jahr nahmen die dritten Klassen am Waldtag der Grundschulen im Lüxemer Wald teil. An 12 Stationen lernten die Kinder den Wald, Waldtiere, Bäume, die Arbeit der Waldarbeiter sowie den Lebensraum Wasser/Bach kennen. In spielerischer und informierender Form wurde Wissen vermittelt. Bei bestem Wetter hatten die Kinder viel Spaß. Vielen Dank an Revierleiter Mario Sprünker und sein Team!
_____________________________________________________
31.05.2017
Kreismusikschule stellt Instrumente vor

Am 31.05.2017 kam die Kreismusikschule in unsere Schule. Die Lehrerinnen und Lehrer haben uns verschiedene Musikinstrumente vorgestellt. Wir durften sie ausprobieren.

Dazu wir alle einen Laufzettel. Darauf wurde notiert, wie gut wir das entsprechende Instrument gespielt haben.
Zur Auswahl gab es:
die Flöte, die Klarinette, das Saxophon, die Tuba, das Euphonium und die Trompete. Natürlich konnte man in der einen Stunde nicht alles schaffen. Die meisten Kinder hatten am Ende nur noch ein oder zwei Instrumente offen. Dieses Projekt galt für alle Klassen der 2. und 3. Stufe. Es hat sehr viel Spaß gemacht! Von Erik, Klasse 2c
____________________________________________________________________________________
09.05.2017
Fahrt zum Kletterpark

Am 09.05.2017 unternahm die Klasse 4b eine Fahrt zum Kletterpark nach Traben-Trarbach
Nach einer fast zweistündigen Fahrt mit Bus, Zug und Taxi kamen wir gegen 10 Uhr dort an. Zuerst bekam jeder einen Sicherungsgurt mit Leinen und Haken sowie einen Helm angepasst. Anschließend erklärte uns ein Mitarbeiter am Übungsparcours, wie wir uns richtig sichern müssen. Während wir Haken einhängen übten, beobachtete er jeden von uns ganz genau. Dann ging es auch schon los. Schnell hatte jeder so viel Selbstvertrauen gewonnen, dass immer höhere Parcours (gelb/rot gezeichnet) erklettert wurden. Besonders aufregend war es, wenn wir die Rolle für die Seilbahn befestigen mussten und uns dann auf Abfahrt begaben. Zum Abschluss erkletterten wir einen hohen Turm, von dem wir uns mehrere hundert Meter abseilten. Fast alle trauten sich herunter. Dann wanderten wir zurück zum Bahnhof, von wo es zurück nach Wittlich ging. Es war eine schöne Abwechslung zum Schulalltag.     
________________________________________________________________________________________________________________________________________
08.05.2017
Meistermänner belegen 2. Platz bei den Fußball-Kreismeisterschaften

Nachdem sich unsere Kicker in der Vorrunde in Bausendorf mit tollen Spielen und einem überragenden Torverhältnis den 2. Platz sichern konnten, waren wir automatisch zum 4. Mal in Folge für das Finalturnier in Piesport am 03. März 2017 qualifiziert.

Hier warteten mit den Siegern der anderen Vorrunden-Turniere harte Brocken auf uns, doch entgegen der letzten Jahre hatten wir keine Startschwierigkeiten und waren mit einem 3 zu 0 Sieg über Maring-Noviand gleich voll im Turnier. Auch die darauffolgenden Spiele der Gruppenphase konnten wir mit 2 zu 1 (gegen Traben-Trarbach), 1 zu 0 (gegen Salmtal) und 3 zu 1 (gegen Mülheim) alle für uns entscheiden.
Die verdiente Folge aus den vier vorangegangenen Siegen war das Finalspiel gegen Alftal, denen man sich im Vorrundenturnier trotz deutlicher Überlegenheit unglücklich geschlagen geben musste. Alftal zeigte sich jedoch gut aufgelegt und wir konnten nicht mehr so dominieren wie im ersten Aufeinandertreffen in Bausendorf. Dennoch ging die reguläre Spielzeit ohne Tore für beide Mannschafen zu Ende und es folgte das allesentscheidende Elfmeterschießen.
Leider waren wir dort nicht so treffsicher wie in den Spielen zuvor und mussten uns unglücklich geschlagen geben. Somit stand trotz enttäuschter Mienen bei unseren Kickern wieder eine super Platzierung auf der Habenseite und wir konnten einen Ball und eine Urkunde mit nach Hause nehmen. Eine erneute sehr starke Leistung unserer Meistermänner, die nicht nur durch ihre Tore, sondern auch spielerisch einmal mehr besonders aus dem Turnier hervorstachen!
Für unser Team traten an: Max Ziegler und Lukas Franzen (Tor), Bleard Ramadani, Jaron Michels und Phillip Lüttiken (Abwehr), Taha Bayraktar und Denis Kryeziu (Mittelfeld), Diyar Küten und Yunus Bilgay (Sturm).
____________________________________________________________________________________________________________________________________

03.05.2017
Bewegte Grundschule: Handballaktionstag für Zweitklässler

HSG Wittlich begeistert 2.Klassen mit zahlreichen Handballübungen und weckt Interesse bei den Kindern
Am 03.05.2017 gingen wir mit allen 2. Klassen zum Handballaktionstag im Eventum. Dort wurden uns von vielen Trainern der HSG Wittlich verschiedene Handballübungen gezeigt. Wir sollten zum Beispiel in Tore treffen und Basketbälle von Bänken abwerfen. Fangen haben wir auch geübt. Wir mussten sogar zu zweit abwechselnd gegen Kästen werfen. Immer einer warf und der andere musste den Ball fangen. Nach zwei Stunden Training waren wir alle müde. Zum Schluss bekamen wir noch eine Urkunde, eine Eintrittskarte für ein Handballspiel und eine Brotdose geschenkt. Es hat sehr viel Spaß gemacht.
Von Frida, Klasse 2a

__________________________________________________________________________________________________________
03.-05. Mai 2017
Klassenfahrt nach Manderscheid

In der ersten Maiwoche startete die Klasse 4a zur dreitägigen Klassenfahrt nach Manderscheid. Ein spannendes und abwechslungsreiches Programm erwartete die Kinder. Drei Tage lang weg von zu Hause und weg von der Schule- da waren Freude und Aufregung natürlich groß!

Nach der Hinfahrt mit dem öffentlichen Bus wurden die Zimmer bezogen und das Haus erkundet. Am Nachmittag ging es dann auf zum spannenden Seifenkistenbau und -rennen. Nach einer abendlichen Fackelwanderung waren dann alle keineswegs müde, denn schließlich musste man in der Nacht ja möglichst lange wach bleiben, denn so alleine in eigenen Zimmern war es ja aufregend und sehr spannend. Am zweiten Tag stand das Thema "Vulkanismus" im Mittelpunkt. Nach einer Führung im Maarmuseum wurde der Mosenbergkratersee wandernd erkundet.
Der dritte Tag endete mit einer Greifvogelschau auf der Niederburg.
Jeder durfte einen echten Greigvogel mit dem Handschuh halten.
So kamen dann alle müde und glücklich nach Hause.
____________________________________________________________________________________________________________

04.05.17
Altes Brauchtum neu entdeckt

"Der Mai ist gekommen"- Kinder der GM- Grundschule stellen ihren eigenen kleinen Maibaum auf

Ganztagsschüler der ersten Klassen ließen in ihrem Nachmittagsprojekt ein altes Brauchtum neu aufleben.
Zu dem Lied "Der Mai ist gekommen..." tanzten die Kinder um den Maibaum, den sie zuvor mit bunten Bändern schmückten. Zum Abschluss bekamen alle ein selbstgemachtes Waldmeistereis  und lauschten dem Gedicht von Eduard Mörike "Frühling lässt sein blaues Band..."!
____________________________________________________________________________________________

03.04.2017
Österliches Basteln und Eiersuche

In der Woche vor Beginn der Osterferien stimmten sich die großen Viertklässler zusammen mit den Patenkindern aus der 1. Klasse auf die österliche Zeit ein.

Sowohl Groß als auch Klein war schon am Morgen ganz aufgeregt, denn zur 4. Stunde sollten beide gemeinsam österlich basteln. Die Kinder der 4a halfen mit Freude ihren kleinen Paten der 1a dabei, bunte Pappeier auszuschneiden und daraus einen österlichen Kranz zu kleben. Ganz stolz hängten die Erstklässler die fertigen Werke an die Schnur

Im Anschluss daran suchten beide gemeinsam Schokoeier auf der Schulwiese, die der Osterhase zuvor heimlich versteckt hatte ;-)
Wer die meisten gefunden hatte, war Sieger. Aber natürlich wurden trotzdem am Ende alle gefundenen Eier fair unter allen Kindern aufgeteilt. Zufrieden gingen dann alle am Ende des Vormittags österlich eingestimmt nach Hause.

________________________________________________________________________________________________________________________________________________________

23.02.2017
GM- Grundschule feiert Fastnacht

An Weiberdonnerstag feierten kleine und große Narren im Schulhaus Karneval. Unterricht war zweitrangig, Spaß, Spiel und Freude waren an diesem Tag die Hauptsache!

In den ersten beiden Stunden stimmte man sich in allen Klassenstufen mit dem Vorstellen der vielen verschiedenen Kostüme, mit Gestalten der Klassenräume und Basteln, mit lustigen Geschichten oder anderen witzigen Lerninhalten auf den bevorstehenden Fastnachtsvormittag als "Tag ohne Lernen" ein.
Schon bald hörte man aus vielen Räumen coole Musik, frohe Gesichter bereiteten ein buntes Frühstück zu und eine Polonaise aller Schüler startete durch das Schulgebäude. Es wurde gemeinsam gespielt, Witze wurden erzählt und man tanzte zusammen. Einige Klassen besuchten traditionell den Marktplatz, um bei der Erstürmung des Rathauses dabei zu sein. Mit Taschen voller Bonbons kamen die Kinder zurück. Auch am Nachmittag hatten die Kinder viel Freude und Spaß an einem bunten und abwechslungsreichen Programm.
__________________________________________________________________________________________________________
18.11.2016
Bundesweiter Vorlesetag

Jedes Jahr am dritten Freitag im November begeistert der bundesweite Vorlesetag mittlerweile über 110.000 Vorleserinnen und Vorleser. Gemeinsam lesen sie über zwei Millionen kleinen und großen Zuhörern vor. Jeder kann dabei sein und an diesem Tag Geschichten zum Geschenk machen.

Auch die Kinder der
GM- Grundschule in Wittlich nehmen schon seit mehreren Jahren begeistert an dieser Aktion teil. Sie suchen sich außerschulische Partner, die ihnen Geschichten vorlesen. Gleichzeitig lernen die Kinder die Einrichtungen kennen und so wächst nicht nur das Interesse an Büchern, sondern auch die Zusammenarbeit zwischen Schule und außerschulischen Einrichtungen, zwischen Kindern und Erwachsenen wird gefördert. „Mir gefallen die Geschichten und ich finde es spannend, ihnen zuzuhören“, sagt ein Viertklässlerin.
Die Kinder der 1. Klassen besuchten die St. Markus- Kirche und hörten von Herrn Schneck sowie Frau Wimmer spannende Geschichten. Die Klassen der Stufe 2 gingen zur Feuerwehr, wo Herr Teusch und Herr Schmidt natürlich eine Feuerwehrgeschichte vorlasen oder zum Jugendamt, wo sie von Frau Müllen eine lustige Olchigeschichte hörten. Frau Triebler las in der ev. Kirche vor und die Kinder der 3. Klassen lauschten den Geschichten von Frau Thelen im Rathaus- Sitzungssaal, von Frau Sartoris in der KSK EMH oder den „Briefen von Felix“ im Reisebüro. „Operation Maulwurf“ lautete ein Krimi in der Voba, gelesen von Herr Hower für eine der 4. Klassen. Andere Viertklässler hörten gespannt Herr Neukirch von der Clara- Viebig- Realschule oder Herrn Holl vom Offenen Kanal 54 zu. Überall wurden anschließend aus kleinen Zuhörern, kleine Entdecker, wenn die Kinder danach z.B. bei der Feuerwehr die Autos oder im Ok 54 die Arbeit eines Filmemachers bis hin zum Fernsehbeitrag erkunden durften. In den Banken durfte man passend zur Krimigeschichte sogar einen Blick in den Tresorraum werfen. Ein dickes Dankeschön an alle außerschulischen Partner!  
__________________________________________________________________________________________________________________________________

Stand 18.02.2018
(c) 2013 Georg-Meistermann-Grundschule
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü